Der schwarze Löwe

Der schwarze Löwe

Einige kennen sicherlich den österreichischen Film Der schwarze Löwe. Er handelt von drei nigerianischen Asylwerbern, die einem kleinen, erfolglosen niederösterreichischen Fußballklub unerwartete Siege bescheren. Vorurteile gegenüber Fremde, Hoffnungen auf eine bessere Zukunft, die offizielle Politik im Umgang mit Asylwerbern, alles kommt in dem Film auf realistische und doch optimistische Art und Weise zur Darstellung.

Die 2AS und die 2AK und konnten sich im November im Rahmen eines Projektes von KIMIK - EU XXL nicht nur den Film anschauen, sondern bekamen auch die Möglichkeit mit Ursula Leutgöb und Nelson Etukudo den gesellschaftlich wichtigen und aktuellen Inhalt des Filmes im Rahmen eines Workshops zu diskutieren. Besonders beeindruckt waren unsere SchülerInnen von dem Umstand, dass, wie Ursula Leutgöb aus eigener Erfahrung berichtete, der Film auf einer wahren Begebenheit beruht und sie über den weiteren Verbleib der ehemaligen Asylwerber erzählen konnte.

Julia Lenzeder, Karl Pleyl