Europe Code Week Day

Europe Code Week Day

Saxofon spielende Roboter, Roboterbienen auf der Jagd nach Schokokeksen, Roboter, die Alter und Größe einer Person erkennen können, Schlangen, die zubeißen, und Raupenfahrzeuge, die Reifen transportieren, - das waren nur ein paar Beispiele für Roboter, die am Code Week Day am 17.10.2017 bei uns an der Schule gezeigt wurden.

Im Rahmen des MINT-Schwerpunktes an unserer Schule wird Wirtschaft, Coding und Robotik in verschiedenen Gegenständen sinnvoll verknüpft. Am Code-Day wurden den Schülerinnen und Schülern sowohl Workshops mit Robotern als auch Fachvorträge geboten. Darüber hinaus kamen auch viele Besucherinnen und Besucher aus anderen Schulen zu uns. Dipl. Päd. Barbara Zuliani, MEd (PHDL) kam mit Schülerinnen und Schülern der Volksschule 22, Breitenlee mit der Klassenlehrerin Mag. Silvia List und der Direktorin Barbara Fasching als Expertinnen, dem Kindergarten der AK, Fr. Mag. Scheidl und Schülerinnen und Schülern der NMS Sechshauserstraße mit Herrn Dir. Riegler.

An diesem Tag traten die Roboter Pepper, Franki und Naomi im Forum auf und es konnten Wettbewerbe mit Robotern von den Schülerinnen und Schülern durchgeführt werden:

  • DI Löwenstein präsentierte die androiden Roboter Pepper, Franki, Naomi
  • Prof. Franz Ramskogler zeigte Programmierungsanwendungen mit Schülerinnen und Schülern der IT Schule: SperoSpark, EV3, WeDo2.0, Calliope


In Vorträgen und Workshops wurden moderne Lehrmethoden präsentiert.

  • Prof. PH Zuliani berichtete über iPad-Unterricht und BeeBots an der Volksschule
  • Prof. Susanne Gruber verknüpfte Robotik im Naturwissenschaftsunterricht, EV3, Calliope, MakeyMakey
  • Prof. Friedrich Rammer-Jirec zeigte Anwendungen von Coding.


Unsere Schülerinnen und Schüler wurden in verschiedenen Gegenständen auf  die geänderten Anforderungen im Arbeits- und Wirtschaftsleben vorbereitet. Kurzvorträge verknüpften Coding und Robotik mit wirtschaftlichen und technischen Themen:

  • Prof. Daniel Baier: Cybersecurity
  • Prof. Rammer: LiveCode
  • Prof. Peter Suster: Cloudlösungen
  • Prof. Ulrike Spuller: virtuelles vs. virales Marketing
  • Prof. Birgit Zwanowetz: Wissensmanagement
  • Prof. Wolfgang Neigenfind: Computational Thinking
  • Prof. Dorit Kittel-Spelitz: Computer Literatur


Zum Abschluss fand ein Vortrag vom Experten des BMB, Mag. MA VB OR Stephan WABA, zu "eEducation" statt. Anschließend gab es eine Diskussion mit unseren Schülerinnen und Schülern und dem Wiener Stadtschulratspräsidenten Mag. Heinrich Himmer sowie mit dem Geschäftsführer des BFI Wien,
Mag. Franz-Josef Lackinger
zum Thema "Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeits- und Lebenswelt".

Susanne Gruber, Franz Ramskogler