Zadar 2018

Im Schuljahr 2018/19 hatte die 5BK die Möglichkeit eine Sprachreise nach Kroatien zu machen. Die SchülerInnen entschieden sich gemeinsam mit Professor Mag. Dejan Vetmic, die Tage vom 16. September bis 24. September 2018 in Zadar zu verbringen. Neben dem täglichen Sprachunterricht, der die sprachlichen Kompetenzen der SchülerInnen verbessern sollte, standen auch viele Aktivitäten auf dem Tagesprogramm.

Bereits am ersten Tag haben wir tagsüber die wunderschönen Strände Zadars bewundert. Am Abend haben wir dann gemeinsam die Stadt erkundigt und uns sofort in sie verliebt. Besonders erwähnenswert ist der traumhafte Sonnenuntergang, den wir genossen haben, während wir zu Meeresorgeln lauschten. Neben der Altstadt, haben wir auch die Nationalparks Kornati und Plitvizer Seen besucht.

Wir sind uns alle einig, dass diese Reise ein unvergessliches Erlebnis war und für immer in unseren Herzen bleiben wird.

Zadar 2018
Zadar 2018
Zadar 2018

Eindrücke der SchülerInnen:

Diese Sprachreise war eine unvergessliche Erfahrung für mich. Besonders begeistert war ich von dem Sonnenuntergang, den man in der Altstadt beobachten konnte. (Anica Avramovic)

Durch die Sprachreise konnten wir nicht nur wunderschöne Orte bestaunen, sondern auch unsere Klassengemeinschaft stärken und uns gegenseitig noch viel besser kennelernen. (Anja Kostadinovic)

Ich behalte die Sprachreise als ein traumhaftes Erlebnis in Erinnerung. Wir hatten nämlich die Möglichkeit Zadar mit der faszinierenden Altstadt und dem kristallklaren Meer zu entdecken. (Magdalena Madzarevic)

Besonders fasziniert war ich von der Schiffsfahrt durch den Nationalpark Kornati. Mit diesem Ausflug konnten wir die prachtvollen Inseln im adriatischen Meer bewundern und wurden dabei von majestätischen Delfinen begleitet. (Elvis Djordjevic)

Für mich waren die Abende, die gemeinsam verbracht wurden, am schönsten. Während wir an manchen Abenden zusammen die Stadt erkundet haben, haben wir an anderen Tagen gemeinsam gekocht und anschließend mit Gruppenspielen den Abend ausklingen lassen. (Tamara Pantic)

Ich, als Nicht-Muttersprachlerin, konnte meine in der Schule angelernten sprachlichen Fähigkeiten, während der Sprachreise, im „echten Leben“ anwenden. (Nicole Steinböck)

Obwohl die Reise mitte September stattgefunden hat, hat uns das wunderschöne Wetter große Freude bereitet. Wir konnten die Sonne von früh bis spät genießen, da der Unterricht auch nach draußen verlegt wurde. (Bojan Bjelic)

Ich empfinde die Reise nach Zadar als eine der schönsten Reisen, die ich jemals gehabt habe. Vor allem hat mir gefallen, dass wir uns untereinander, auch mit unserem Professor, gut verstanden und auch gemeinsam viel unternommen haben. (Danijel Kamenko)

Neben all‘ den wunderschönen Orten, die wir besichtigt haben, haben mir die idyllischen Plitvicer Seen (Plitvicka Jezera) am meisten gefallen. Die ruhige Natur und die im Gegensatz dazu mächtigen Wasserfälle haben ein unvergessliches Bild ergeben. (Tamara Arapovic)