Wir sind AK-Modellschule

AK Modellschule

Am 21. Dezember war es so weit: wir präsentierten vor VertreterInnen von Arbeiterkammer, von Ministerium und Stadtschulrat, von der Presse und verschiedenen interessierten Vertretern der Bildungslandschaft die bisherigen Ergebnisse unseres Projektes „Bildungschancen optimieren“

Vor drei Jahren hat die Arbeiterkammer Wien acht Wiener Schulen als innovative ausgewählt und seitdem tatkräftig unterstützt. Wir haben im Rahmen unseres Projektes an mehreren konkreten Vorhaben gearbeitet. Die Teilprojekte umfassten hauptsächlich die Entwicklung eines positiven Lernalltags in den Ganztagesklassen, den Ausbau der Potenzialentwicklungsklassen, verbesserte Elternarbeit und Fördermaßnahmen für unsere SchülerInnen. Kurz gefasst war und ist das Ziel all dieser Projekte, mehr SchülerInnen zu einem positiven Schulabschluss hinzuführen. Das versuchen wir, indem wir manche Defizite durch Fördermaßnahmen ausgleichen, die Eigenverantwortlichkeit und Lernmotivation der SchülerInnen stärken sowie indem wir sie ermutigen, ihre eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten verstärkt in die schulische Arbeit einzubringen.

Bei der Präsentation haben die Wissenschaftler  OStD. Armin Hackl und Dr. Konrad Hofer ihre Evaluationen der Potenzialentwicklungsklassen und der Ganztagsklassen dem interessierten Publikum vorgetragen. Weitere Beiträge von SchülerInnen, LehrerInnen und der Schulleitung haben die Veranstaltung abgerundet. In engagierten Diskussionen zwischen Gästen, SchülerInnen und LehrerInnen hat die Veranstaltung ihren Ausklang gefunden.

Claudia Rysavy und Karl Pleyl (Projektleitung)