Coronabedingte Vorsichtsmaßnahmen an den Schulen des BFI Wien

Welche Regelungen gelten ab Mo, 27.09.2021?

Die dreiwöchige Sicherheitsphase ist nun zu Ende. Wien befindet sich jedoch in der Risikostufe 2. Dh es besteht zwar kein hohes, aber ein mittleres Risiko der Ansteckung mit dem Covid-19-Virus. Daher sind weiterhin besondere Vorsichtsmaßnahmen für einen sicheren Schulbetrieb notwendig.

Sie sind noch nicht vollständig geimpft bzw. immunisiert?

Dann müssen Sie für jeden Tag Ihrer Anwesenheit in der Schule nachweisen, dass von Ihnen nur eine geringe epidemiologische Gefahr ausgeht. Das bedeutet:

Für Unvollständig-Geimpfte bzw. Nicht-Immunisierte gelten weiterhin die Vorschriften wie seit Schulbeginn!

TAGESSCHULFORMEN:

Montag: Durchführung eines PCR-Testes zu Hause (Bitte nutzen Sie www.allesgurgelt.at). Abgabe des Gurgelates vor der ersten(!) Stunde in der Schule. Bei späterem Unterrichtsbeginn müssen die Gurgelate bei BIPA, BILLA, … abgegeben werden.

Am Montag werden zusätzlich in der jeweils ersten Stunde in den Klassen die Antigen-Schnelltests durchgeführt. Außer es liegt ein gültiges negatives PCR-Ergebnis vor.

Dienstag: Die Lehrkräfte der jeweils ersten Stunde überprüfen, ob ein gültiges PCR-Ergebnis vorliegt. Bitte halten Sie jederzeit Ihr aktuelles PCR-Ergebnis am Handy zur Kontrolle bereit.

Mittwoch: Durchführung eines PCR-Tests zu Hause. Abgabe: siehe Montag.

ABENDSCHULFORMEN:

Ein Schulbesuch ist nur mit einem aktuell gültigen negativem PCR-Testergebnis möglich.

Bitte halten Sie das Ergebnis jederzeit für Kontrollen auf Ihrem Handy oder ausgedruckt bereit. PCR-Testergebnisse gelten in Schule 72 Stunden ab Probenentnahme!

Ausschließlich an Montagen ist, wenn kein gültiges negatives PCR-Ergebnis vorliegt, die Durchführung eines Antigen-Schnelltests in der Schule möglich.

Grundsätzlich können Sie Ihre Gurgelate auch in der Schule abgeben. Allerdings werden diese erst am jeweiligen Folgetag abgeholt und ausgewertet. Nutzen Sie daher, wenn möglich, andere Abgabestellen. Sie erhalten dadurch Ihr Ergebnis früher.

Beachten Sie:

Ein Schulbesuch ist nur möglich, wenn zumindest von Dienstag bis einschl. Freitag ein gültiges negatives PCR-Testergebnis vorliegt. Ein PCR-Test gilt in der Schule 72 Stunden ab Probenentnahme! An Montagen ist zusätzlich ein in der Schule durchgeführter Schnelltest durchzführen.

Ninja-Pass-Pickerl werden nur noch am Montag auf Nachfrage des Schülers/der Schülerin bei Vorliegen eines negativen Schnelltests ausgeteilt. Ab Dienstag müssen die PCR-Ergebnisse am Handy abruf- und herzeigbar sein.

Da eine Impfung keinen 100%igen Schutz vor Ansteckung bietet, empfehlen wir auch vollständig geimpften oder genesenen Personen, regelmäßig PCR-Tests durchzuführen, um sich und ihr soziales Umfeld zu schützen. Sie sind aber nicht dazu verpflichtet. Der Schulstandort ist ausreichend mit PCR-Test-Kits von „Alles gurgelt“ versorgt. Bitte nehmen Sie pro Woche 2 – 3 Testkits mit nach Hause.  

Außerhalb der Klassenräume gilt weiterhin FFP2-Maskenpflicht. In den Klassen können die Masken abgenommen werden. Wer sich mit Maske sicherer fühlt, kann selbstverständlich auch weiterhin die Maske tragen. Sollten in einzelnen Klassen Corona-Infektionen vorkommen, kann in diesen Klassen eine FFP2-Maskenpflicht angeordnet werden.

Um die notwendigen Testungen überprüfen zu können, werden wir in den nächsten Tagen Ihren Impfstatus erheben. Bitte halten Sie dafür Ihr Impfzertifikat bzw. Ihren Genesungsnachweis bereit.

Bitte helfen Sie durch Ihr verantwortungsvolles Handeln mit, dass weiterhin ein sicherer Schulbetrieb möglich ist.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Schuljahr 21/22. Bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung

Schulanmeldung

Schulanmeldung

Informationen für kommendes Schuljahr bzw. Semester

Tagesschulangebot

Tagesschulangebot

Viele Schulformen, viele Chancen für viele junge Menschen

Abendschulangebot

Abendschulangebot

Informieren Sie sich über unsere Abendschule

Prüfungskalender

Prüfungskalender

Alle aktuellen Prüfungstermine und Prüfungsthemen auf einen Blick

Übungsfirma goes QualitätsAudit – Zertifikatsverleihung Wien

Die Übungsfirmen stellen in Zusammenarbeit mit realen Betrieben ein wichtiges Bindeglied zwischen Schule und Wirtschaft dar. Unternehmerisches Denken und Handeln, selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sowie soziale und fachliche Kompetenzen stehen im Focus. Für die zukünftigen Entrepreneure sind Digitalisierung und Nachhaltigkeit ebenso gelebter Alltag in der Übungsfirma wie Netzwerken und Globalisierung. Im Rahmen des QualitätsAudits 2019 haben somit 4.000 Schülerinnen und Schüler bewiesen, dass sie für die Arbeitswelt 4.0 gerüstet sind.

32. Österreichischer Frauenlauf

Bereits vor 8 Uhr morgens versammelten wir uns auf der Festwiese im Prater, um den herrlichen Frühlingsmorgen zu begrüßen und beim Warm up mit Alamande Belfor mitzumachen. Unsere T-Shirts strahlten mit der Sonne um die Wette! Um 9.45 Uhr war es dann auch für unseren Startblock T soweit: eine 5 km-Runde durch den grünen Prater, begleitet von Trommelmusik, der Schulband des Gymnasiums Haitzingergasse und Hunderten anfeuernden ZuseherInnen. Und schon war es wieder vorbei! Sumeyye meinte: „Das ist aber schnell gegangen!“ und Melisa ergänzte: „War gar nicht anstrengend!“

Lasercutter

Da innovative digitale Technologien in der Produktion eine Losgröße von eins für Konsument*innen ermöglichen, ließ sich die 1BDV am 2. April von den Museumguides des technischen Museum Wiens durch die neu konzipierte Ausstellung mit dem Thema „Arbeit & Produktion weiter_gedacht_“ führen. Dabei erhielten wir einen Einblick in den Spannungsbogen von der industriellen Fertigung über die ersten Schritte der Automatisierung bis zum Lasercutter.

IKEA-Lehrlinge arbeiten in der Übungsfirma

Bereits zum dritten Mal verbrachten 14 IKEA Lehrlinge aus Wien, Haid und Graz drei Tage der Karwoche in unserer Übungsfirma in der Davidgasse. Sie arbeiteten in einer eigens für IKEA konzipierten Übungsfirma mit den ACT Schulungstools. Zeitgleich arbeitete auch eine Gruppe von IKEA Lehrlingen in Salzburg, wodurch eine unmittelbare Abwicklung der Geschäftsfälle möglich wurde. Anfragen, Angebote, Bestellungen, Rechnungen, Auftragsbestätigungen, Zahlungen aber auch Mahnungen wurden nicht nur theoretisch besprochen und wiederholt, sondern auch sofort in die Praxis umgesetzt.Und war der Weg per Mail zu langsam, griff man ganz wie in der Realität zum Telefon.

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? - Diskussion

Am 26. April 2019 fand in den Schulen des BFI eine Diskussion zum Thema „Zukunft der Arbeit“ statt, bei der Schülerinnen und Schüler aus vier Klassen (1AA, 1BA, 2AS und 2ES) Gelegenheit hatten, sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft auszutauschen. Welche Berufe werden an Bedeutung gewinnen? Wird es manche Berufe gar nicht mehr geben? Welche Ausbildung brauchen junge Menschen heute, um auf dem Arbeitsmarkt Erfolg zu haben? Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten sind gefragt? Zu diesen und anderen Fragen diskutierten Damianos Soumelidis, Managing Director bei IT-Berater Nagarro, Pamela Wagner, CEO der Marketingagentur Ajala Digital, und Philipp Müller, der bei Fertighaushersteller Hartl Haus für den Bereich Presse verantwortlich ist, mit den Jugendlichen.

IT Schulen des BFI – we build future intelligence

Am 30.4. sind zwölf Burschen der IT Schulen des BFI zum European Computer Driver Licence PROFILE im Testcenter der TGA Plösslgasse 13, zu den drei Pflichtmodulen Computer- und Onlinegrundlagen, sowie WORD und als Wahlmodul EXCEL bei der Prüferin Fr. Wölfel angetreten. Mit einer Quote von 97,91 % konnte die Prüfung aufgrund der granularen Vorbereitung der Professoren Hipfl, Jirec, Ramskogler und Ritter erfolgreich abgeschlossen werden.

Friedenslauf 2019

Engagiert für den Frieden haben sich Miri, Mikail, Tolga und Ahmad Zia, alle aus der 1AK. Denn Frieden kann es nur geben, wenn es allen gut geht. Unsere SchülerInnen sind am Samstagvormittag, dem 27. April, Runden im Augarten gelaufen, unser Elternverein spendet für jede Runde einen Euro an ein Sozialprojekt für benachteiligte Kinder und gemeinsam helfen wir.