Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Erhöhung der beruflichen Chancen durch Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Die Schulen des BFI WIEN bieten neben Französisch und Italienisch seit 2010 erfolgreich Bosnisch/Kroatisch/Serbisch an der Handelsakademie an. Setzen Sie sich mit den Schulen des BFI WIEN rasch in Verbindung und sichern Sie sich Ihren Schulplatz für den Herbst!

Der fünfjährige Unterricht wird so gestaltet, dass SchülerInnen mit und ohne BKS-Kenntnissen bzw. ohne familiären Hintergrund die Sprache wählen können. Die Gemeinsamkeiten der drei Sprachen stehen im Vordergrund.

Ziel ist es die eigene Muttersprache zu fördern, jedoch sollen auch die anderen Sprachen passiv beherrscht werden.

Inhalte des Unterrichts

  • Unterricht der drei Sprachvarietäten Bosnisch/Kroatisch/Serbisch
  • Erlernen der kyrillischen Schrift
  • Erwerb der Sprachkompetenz für die Ablegung der Reife- und Diplomprüfung
  • Ausbildung in der wirtschaftlichen Fachsprache
  • Möglichkeit eines wirtschaftlichen Praktikums in Osteuropa während der Ferien
  • Auseinandersetzung mit dem osteuropäischen Kultur- und Wirtschaftsraum

Wirtschafts- und gesellschaftspolitisches Zeichen

Mit diesem Angebot reagieren wir auf Anfragen von SchülerInnen und Eltern sowie auf den Bedarf des Arbeitsmarktes bzw. der Wirtschaft.

Derzeit haben österreichische Firmen in Bosnien/Kroatien/Serbien insgesamt ca. 1.280 Niederlassungen. Österreich ist der größte Investor im südosteuropäischen Wirtschaftsraum und mit einer weiteren Zunahme von Klein- und Mittelbetrieben in dieser Region ist zu rechnen. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Firmen in Bosnien/Kroatien/Serbien ist nicht nur das Beherrschen der Sprache wichtig, sondern werden ebenso Allgemeinwissen, kulturelle, geographische, historische, soziale und volkswirtschaftliche Kenntnisse über die Länder verlangt. All das bietet der BKS-Unterricht an den Schulen des BFI WIEN.

Darüber hinaus möchten wir ein wichtiges gesellschaftspolitisches Zeichen setzen und haben daher Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, das von vielen WienerInnen gesprochen wird, in die Reihe der an unserer Schule gelehrten Sprachen aufgenommen.